Injektions-Lipolyse

gegen unliebsame Fettpölsterchen

Fettweg-Spritze Körper

Kennen Sie auch dieses Problem? Mehrere Diäten, täglicher Sport und dennoch bleiben bestimmte Fettdepots trotz aller Bemühungen widerstandsfähig. Kleinere Fettpolster sind nicht nur eine Frage der Veranlagung, sondern es liegt auch an der Zusammensetzung der Fettansammlungen in den sogenannten Problemzonen.

Möchte man der Natur ein wenig nachhelfen und diese kleinen Fettdepots dauerhaft loswerden, dann ist die Injektions-Lipolyse [oder Fettweg-Spritze] eine sehr erfolgreiche Methode. Durch einen natürlichen Abbau der Fettzellen stellt die Fettweg-Spritze eine besonders schonende und sanfte Form der Fettreduktion und der Modellierung von Problembereichen dar.

Die Fettweg-Spritze basiert auf dem Verfahren der biochemischen Fettauflösung. Bei der Lipolyse lassen sich gezielt kleinere, aber störende Fettpolster beseitigen, die sich im Bereich von Problemzonen im Gesicht und am Körper befinden.

Die Idee, Fette mithilfe von chemischen Wirkstoffen aufzulösen [Lipolyse], ist in der medizinisch-ästhetischen Fachwelt nicht neu. Dem Italiener Dr. Maggiore gelang es im Jahr 1988 erstmals, die Lipide von Xanthelasmen mit einem Wirkstoff aus der Gruppe der Statine aufzulösen.

Um 1995 setzte die brasilianische Ärztin Dr. Rittes den Wirkstoff Phosphatidylcholin ein, um Fettpolster per Spritze zu behandeln. Dieser Wirkstoff ist bekannt dafür, den Lipidspiegel im Blut zu senken. Der Versuch beim Fettpolster war ein Erfolg.

Während sich diese neue Methode im südamerikanischen Raum schnell verbreitete, ist die Verbreitung in Europa und Nordamerika nur langsam vorangekommen. Seit 2003 tauschen sich Mediziner in Europa über das »Netzwerk Lipolyse« aus und haben ihre Erkenntnisse auf eine solide wissenschaftliche Basis gestellt.

Wie wirkt die Fettweg-Spritze?

Fettweg-Spritze Gesicht

Die Fettweg-Spritze ist kein Wundermittel zum Abnehmen und gegen Adipositas. Wenn es um die Entfernung größerer Mengen von Fettgewebe geht, sind andere Methoden [wie z.B. die Fettabsaugung] besser geeignet. Die Fettweg-Spritze [Injektionslipolyse] ist jedoch eine hervorragende und wirksame sowie sanfte Methode zur gezielten Behandlung kleiner Fettdepots ohne operativen Eingriff.

Im Rahmen der Lipolyse wird der Wirkstoff Phosphatidylcholin [PPC | natürliches körperverwandtes Lezithin] mit einer hauchdünnen Injektionsnadel direkt in das betreffende Fettpolster gespritzt. Nach der Injektion des Wirkstoffes kommt es zu einer erwünschten Entzündung der behandelten Areale, die für die fettlösende Wirkung der Behandlung erforderlich ist. Das mobilisierte Fett wird über die Lymphe abtransportiert und über den natürlichen Stoffwechsel ausgeschieden.

Durch die natürliche Auflösung und Abtragung der Fettzellen entstehen keine Dellen oder Unebenheiten. Das Fett verschwindet gleichmäßig und der Wirkstoff PPC trägt gleichzeitig zu einer Straffung der Haut im behandelten Bereich bei.
 
Ist das Fett einmal aufgelöst, ist ein dauerhafter Effekt zu erwarten. So können auch Fettpolster, die durch Sport und besondere Ernährung nicht verschwinden, verkleinert werden. Pro Behandlungszyklus lässt sich auf diese Weise meist 3-4 cm Fett regelrecht »wegschmelzen«, sodass sich nach ca. vier bis acht Wochen [beim Doppelkinn nach ca. 2 Wochen] eine beeindruckende ästhetische Verbesserung ohne Narben oder andere Komplikationen ergibt.

Wie läuft die Behandlung mit der Fettweg-Spritze ab?

Fettweg-Spritze Hüften

Die Injektionslipolyse ist ein wenig zeitintensives Verfahren, das ambulant durchgeführt wird. Vor dem eigentlichen Eingriff findet ein ausführliches Beratungsgespräch statt, in dem die Wünsche und Vorstellungen des Patienten genau besprochen und die Areale der betroffenen Körperstellen festgelegt werden.

Der Wirkstoff sollte möglichst gleichmäßig unter die Haut gespritzt werden, um ihn überall im Fettgewebe zu verteilen. Deshalb erfolgt die Injektion mithilfe eines Multi-Injektors.

Beim Einstechen der Fettwegspritzte kann es lokal zu einem Druckgefühl und zu einem leichten Brennen kommen.

Die schmerzarme Behandlung dauert durchschnittlich etwa eine halbe Stunde. Kleinere Partien können innerhalb einer Viertelstunde behandelt werden. Größere Fettpolster benötigen je nach Ausmaß bis zu einer Stunde. Sie sind sofort wieder gesellschaftsfähig.

Welche Ergebnisse können erwartet  werden?

Der Erfolg der Behandlung hängt von der Struktur des Bindegewebes sowie vom behandelten Bereich ab. Das Ergebnis der Fettentfernung mittels Fettweg-Spritze ist nicht sofort nach der Behandlung sichtbar. Erst im Laufe von circa sechs Wochen lässt sich abschätzen, wie viel Fett entfernt wurde.

Pro Behandlungszyklus lässt sich in der Regel 3-4 cm Fett regelrecht »wegschmelzen«, sodass sich in den Wochen nach der Behandlung eine beeindruckende ästhetische Verbesserung ergibt.

Es ist durchaus möglich, dass die Behandlung wiederholt werden muss, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen. In der Regel werden 2-4 Behandlungen im Abstand von 4-6 Wochen empfohlen. Die globale Erfolgsquote liegt nach Netzwerk-Untersuchungen bei etwa 80 Prozent.

Fettweg-Spritze Gesicht
Fettweg-Spritze Männerbrust
Fettweg-Spritze Po

Welche Regionen können behandelt werden?

FettwegSpritze Regionen
  • Wangen | Hängebäckchen
  • Doppelkinn
  • Nacken | Stiernacken
  • Oberarme
  • männliche Brust [Gynäkomastie]
  • Bauch
  • Cellulite
  • Innenseite der Oberschenkel | Unterschenkel
  • Fettdepots an Po | Rücken | Hüften | Reiterhosen | Knie

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Bislang gibt es keine Meldungen über ernsthafte Nebenwirkungen.

Nebenwirkungen, die bei der therapeutisch gewünschten Entzündung zur Fettauflösung und Fettzellenzerstörung an den behandelten Stellen auftreten können, sind leichte Schwellungen, Juckreiz, Rötungen sowie eine gewisse Druckempfindlichkeit und ein leichtes Brennen. An der Einstichstelle können Hämatome entstehen. In sehr seltenen Fällen können sich Hautreizungen zeigen. In der Regel bilden sich diese Nebenwirkungen in den folgenden Tagen zurück.

Welche Kontraindikationen sind zu beachten?

Allergie gegen Sojaprodukte | Minderjährigkeit | Starkes Übergewicht | Störungen der BlutgerinnungSchwangerschaft oder Stillzeit | Lebererkrankungen | Herz-Kreislauferkrankungen | internistische Erkrankungen | Diabetes | Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten

Welche Kosten entstehen bei der Injektions-Lipolyse?

Wangen oder Doppelkinn 175 €  |  Brust, Bauch, Oberarme, Knie, Rücken ab 225 €  |  Ober- und Unterschenkel, Reiterhosen, Hüften, Po ab 325 €  | 
Preise siehe Preisliste

Wenn Sie unliebsame Fettpölsterchen im Gesicht oder am Körper loswerden wollen und Sie sich für eine
perfekt und professionell durchgeführte Injektions-Lipolyse interessieren, kontaktieren Sie uns jetzt und
vereinbaren Sie einen Termin in unserem Schön & Schöner Medical-Beauty-Institut in Stuttgart.

Rufen Sie uns an unter + 49 711 66 47 37 70 oder schreiben Sie uns eine Nachricht an info(at)schoen-und-schoener.de

Kontakt aufnehmen

© Schön & Schöner Medical-Beauty Ltd., Stuttgart