RF-ReFacing -
die Anti-Aging-Revolution

Die Hautalterung wird von äußeren (extrinsischen) und inneren (intrinsischen) Faktoren bestimmt.

Die inneren (angeborenen) Einflüsse verändern den genetisch determinierten Keratinozyten-Lebenslauf (= das dermale Immun- und Hormonsystem) und entziehen sich weitestgehend einer therapeutischen Beeinflussung.

Die äußeren Faktoren der Hautalterung spiegeln unsere Umwelt und unseren Lebensstil wider. Besonders die Gesichtshaut ist ständigen Umwelteinflüssen wie UV-Strahlung, Wärme und Kälte, Wind und Wetter ausgesetzt. Zusätzlich kommen Einflüsse des individuellen Lebensstils wie Rauchen, sitzende Tätigkeit, zu wenig Schlaf, zu geringe Flüssigkeitsaufnahme, trockene Luft durch Heizung und Klimaanlagen hinzu.

Die ersten Zeichen sind Volumen- und Elastizitäts-Verlust der Haut und Faltenbildung.

Im Laufe des Lebens verlängert sich der Lebenszyklus der Keratinozyten und es kommt zu Verhornungsstörungen. Die Schutzfunktion der Hautbarriere wird durch UV-Strahlung und Bildung von oxidativen und nitrosativen Radikalen geschwächt. Das hauteigene Immun- und Hormonsystem wird durch verschiedene Einflüsse geschädigt und somit Schutz- und Abwehrfunktion der Haut gestört. Die Folgen sind neben Hautalterung und Faltenbildung Erkrankungen der Haut wie Aktinische Keratosen, atopische Dermatitis, Psoriasis und Rosacea.

Für die Hautverjüngung stehen verschiedene invasive Techniken wie Lifting-Operationen, Laserverfahren, chemisches Peeling, Faltenunterspritzungen und Behandlungen mit muskellähmenden Wirkstoffen zur Verfügung. Die Akzeptanz dieser Verfahren ist vom Leidensdruck der Patienten abhängig, denn neben Ausfallzeiten sind diese Verfahren schmerzhaft. Daher werden zunehmend nicht-invasive Behandlungsverfahren nachgefragt.

Die klassische Kosmetik pflegt und verschönert die gesunde Haut bei intakter Schutzbarriere. Kriterien für die Beurteilung der eingesetzten Pflegeprodukte sind Hautgefühl, Glättung und Duft. Die Wirkstoffe gelangen allenfalls in die Hornschicht und versorgen nur oberflächliche Hautschichten mit Fett und Feuchtigkeit.

Medizinische Kosmetik dagegen fokussiert auf die gestörte Hautbarriere, auf Hautstörungen und Hauterkrankungen.

Anti-Aging dagegen ist die ganzheitliche Verhinderung einer vorzeitigen Hautalterung durch gezielte Beeinflussung des Hautstoffwechsels mit kosmetischen Mitteln. Für dermatokosmetische Anti-Aging-Behandlungen müssen Kosmetikprodukte den Bedürfnissen der Haut angepasst und Wirkstoffe in tiefe Hautschichten transportiert werden. Dazu muss die Schutzbarriere der Haut überwunden werden, denn nur dann gelangen Anti-Aging-Wirkstoffe in tiefe Epidermis-Schichten. Die hauteigenen Anti-Aging-Substanzen werden so durch geeignete dermatokosmetische Wirkstoffe unterstützt.

Die Radiofrequenz-Methode ist eine sichere und sanfte Anti-Aging-Behandlung für ein jüngeres Gesicht und einen strafferen Körper. Diese Methode verwendet Radiowellen zur Aktivierung von dermatokosmetischen Wirkstoffen und zur Stimulation von hauteigenen Reparaturmechanismen.

Radiowellen erwärmen tiefe Hautschichten durch Schwingungen der Wassermoleküle.

Die Hautbarriere besteht aus einer dickflüssigen Fettschicht, die durch die Erwärmung dünnflüssiger wird und so die Einschleusung hochwirksamer Anti-Aging-Präparate in tiefe Hautschichten ermöglicht.

Gleichzeitig stimuliert dieser Wärmereiz Fibrolasten zur Neubildung von Kollagen und Elastin an. Durch die gesteuerte Erwärmung wird die Wirksamkeit bestimmter dermatokosmetischer Präparat erhöht, und die Struktur und Elastizität gealterter Kollagen- und Elastinfasern verbessert. Außerdem wird der liposomale oder nanopartikuläre Transport in tiefere Hautschichten beschleunigt.

Zusätzlich werden durch Wärme Hitzeschockproteine und antimikrobielle Peptide in der Haut aktiviert und so die Hautregeneration angeregt. Es beginnt ein Hautverjüngungsprozess, der sich über einen längeren Zeitraum steigert, da sich Kollagen und Elastin langfristig nachbilden.

RF-ReFacing® - sanft und sicher in der Anwendung

Die RF-ReFacing®-Methode ist eine dermatothermale Anti-Aging-Gesichtsbehandlung und sie zählt zu den modernsten und sanftesten kosmetischen Behandlungen zur Faltenglättung und Gewebestraffung.

Die RF-ReFacing®-Methode gehört zu den sogenannten nicht- bzw. minimal-invasiven Verfahren, die ihre Wirkung ohne Zerstörung der oberen Hautschichten und damit ohne nachhaltige und unerwünschte Nebenwirkungen entfalten.

Die Vorteile dieser Methode sind:

  • Schmerzfrei, ohne Spritzen und Skalpell.
  • Keine störenden optischen Hautveränderungen.
  • Keine Hämatome.
  • Keine Schwellungen.
  • Erhalt der natürlichen Hautdicke.
  • Kein Verlust der Sinnesreize.
  • Kein Klinik- oder Hotelaufenthalt.
  • Kein Arbeitsausfall.
  • Für alle Hauttypen und Altersklassen geeignet.
  • Sehr sanft und angenehm.
  • Nachhaltige und langfristige Gewebestraffung.


Die RF-ReFacing®-Methode wird schon lange für medizinische Zwecke eingesetzt (z. B. für Behandlung offener Wunden und von Narben).

RF-ReFacing® - die Anti-Aging-Behandlung für jeden Typ und jedes Alter

Unser Bindegewebe besteht unter anderem aus Kollagen und Elastin, die für die Straffheit und Spannung und Elastizität der Haut verantwortlich sind. Durch das sanfte und kontrollierte Erhitzen bei der Radiofrequenz-Behandlung kommen gleich zwei wunderbare Wirkungsmechanismen zum Tragen, die sich in optimaler Weise vereinen.

Zum einen zieht sich das vorhandene Kollagen bei der Behandlung zusammen. Sofort nach der Behandlung ist das Ergebnis ein strahlender Effekt und ein frisches und jugendliches Aussehen. Die Falten sind jetzt bereits sichtbar beeinflusst und die Haut wirkt glatter.

Zum anderen wird zusätzlich die Neubildung von Kollagen und Elastin angeregt. Dadurch beginnt ein Hautverjüngungsprozess. Der eigentliche und langanhaltende Effekt mit Stimulation von Fibrolasten, Kollagen- und Elastinsynthese sowie Straffung von gealterten Fasern tritt nach einigen Tagen ein und steigert sich über einen längeren Zeitraum, da sich Kollagen und Elastin langfristig in den tiefen Gewebeschichten nachbilden.

RF-ReFacing® wird meist im Gesicht, Hals und Dekolleté angewandt, um Falten und Tränensäcke zu minimieren, Gesichtszüge zu strukturieren und kleine Fältchen zu glätten. Sie kann auch erfolgreich zur Körperkonturierung (Bodyshaping) im Arm-, Bauch- und Beinbereich zur Reduzierung schlaffer Hautpartien und auch zur Rückbildung von Dehnungsstreifen, zum Beispiel nach einer Schwangerschaft oder einer Gewichtsreduzierung, eingesetzt werden.

RF-ReFacing® kann bei jedem Alter durchgeführt werden. Bei jüngeren Kunden reicht meist eine Wiederholung nach einem Monat aus. Bei älteren Kunden empfiehlt es sich, die Anwendung nach jeweils 2 bis 3 Wochen zu wiederholen, bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist. In der Regel werden 4 bis 6 Behandlungen empfohlen. Die Behandlungsintervalle können individuell angepasst werden.

Statische Auswertungen zeigen, dass

  • 2 bis 4 Wochen nach der Behandlung 50 % der Patienten einen Effekt feststellen, und dass
  • 8 bis 12 Wochen nach der Behandlung 50 % der Patienten einen guten Effekt und die anderen 50 % der Patienten einen sehr guten Effekt feststellen.

Nach der Behandlung kann es zu einer leichten Rötung der Haut kommen, die aber meist nach etwa einer Stunde schon wieder abgeklungen ist. RF-ReFacing® erfordert keine Abheilung, sodass sämtliche Aktivitäten sofort wieder aufgenommen werden können und keinerlei Einschränkungen bestehen.

Vor und einige Zeit nach der Behandlung muss intensive Sonnenbestrahlung vermieden werden.

Folgende Kontraindikationen sind zu beachten: Bei Patienten mit atrophischer Cortisonhaut, Rosacea, Lichen, Psoriasis, Neurodermitis etc. sollte die RF-ReFacing®-Methode nur sehr vorsichtig eingesetzt werden. Bei Patienten mit Herzschrittmachern ist eine Behandlung nur nach Absprache mit dem Kardiologen möglich. In diesem Fall muss nämlich festgestellt werden, ob der Herzschrittmacher einstrahlstörsicher gegen HF-Wellen im Megahertz-Bereich ist.

Hörgeräte müssen während der Behandlung ausgeschaltet werden.

Bei akuter Herpesinfektion ist eine Behandlung erst nach Abheilung möglich. Sollte aufgrund einer Erkrankung der zu behandelnden Körperstelle kein Unterhautfettgewebe vorhanden sein, so ist eine Behandlung nicht möglich.

RF-ReFacing® - ein Beauty-Treat-Gerät der Spitzenklasse »Made in Germany«

Nach intensivem Studium der Behandlungs-Methode und Vergleich der auf dem Markt angebotenen Geräte, haben wir uns für das Beauty-Treat-Gerät der Firma Meyer-Haake GmbH Medical Innovations entschieden.

Basierend auf einer über 30-jährigen Erfahrung auf dem Gebiet der Radiowellen in der Medizin, hat Meyer-Haake in Kooperation mit Ärzten das hochprofessionelle RF-ReFacing®-System für Kosmetikerinnen entwickelt. Dieses Gerät arbeitet im optimalen Bereich von 2,2 Megahertz.

Bei der RF-ReFacing®-Methode werden – im Gegensatz zu anderen Radiofrequenzverfahren wie Pellevé-Radiage® und Thermage® - wesentlich niedrigere Temperaturen eingesetzt. Diese niedrigeren Temperaturen reichen aus, um hauteigenen Anti-Aging-Substanzen zu stimulieren, aber keine Verbrennungen oder Denaturierungen zu verursachen.

 

Bei einer Erwärmung über 41 Grad Celsius bricht die Hautregeneration durch Denaturierung wichtiger Proteine und Enzyme in der Haut zusammen. Bei dermatokosmetischen Behandlungsabläufen muss die Temperaturgrenze von 41 Grad Celsius demzufolge strikt beachtet werden, um optimale Erfolge mit dieser Methode zu erzielen.

Das RF-ReFacing®-System von Meyer-Haake arbeitet im sogenannten monopolaren Modus. Das elektromagnetische Feld wird bei diesem Verfahren senkrecht zur Hautoberfläche aufgebaut. Im Gegensatz dazu wird das elektromagnetische Feld beim bi- bzw. multipolaren Modus parallel zur Hautoberfläche erzeugt. Dadurch entstehen Scherkräfte in der Epidermis, die zu Schäden an der Barriere führen können. Nur im monopolaren Modus können hydrophile, dermatokosmetische Wirkstoffe zusammen mit der RF-ReFacing®-Methode eingesetzt werden.

Meyer-Haake hat für das RF-ReFacing®-System spezielle Konus-, Kugel- und Stiftelektroden entwickelt. Damit können Radiowellen flächig in die Haut eingestrahlt oder gezielt Falten strichförmig behandelt werden.

Aus den vorgenannten Ausführungen ergibt sich, dass an ein Radiofrequenz-Gerät hohe qualitative Ansprüche zu stellen sind, die ein Billig-Gerät schlichtweg nicht leisten kann.

Das Behandlungsgerät »Beauty-Treat« von Meyer-Haake und die RF-Kosmetikprodukte sind garantiert »Made in Germany«.

RF-ReFacing® - das Fazit

Radiowellen sind eine Bereicherung des Behandlungsspektrums im Medical Beauty und in der ästhetischen Medizin. Die RF-ReFacing®-Methode ist eine neuartige und innovative Anti-Aging-Behandlung, die in den pathophysiologischen Mechanismus der Hautalterung mit geeigneten dermatokosmetischen Produkten und einer Stimulation der hauteigenen Reparaturmechanismen eingreift.

Für optimale Behandlungserfolge muss ein qualitativ hochwertiges RF-Gerät eingesetzt werden und die Wirkstoffe müssen optimal auf dieses Gerät abgestimmt sein. In den Händen von geschulten Anwendern sind RF-Geräte die vielseitigsten und innovativsten nicht-invasiven Geräte in Dermatologie und Kosmetologie.

Ich wurde geschult in der MEYER-HAAKE ACADEMY des Geräteherstellers Meyer-Haake GmbH Medical Innovations.

RF-ReFacing® - die Haut hilft sich selbst

Dauer der Behandlung unterschiedlich je nach Umfang der Behandlung / Preis ab 69,00 € (für Details siehe Preisliste)

 

Sie wünschen eine individuelle Beratung?

Rufen Sie einfach an unter +49 711 66 47 37 70 oder unter + 49 172 75 70 760

© Schön & Schöner - Wellness & Beauty-Studio Ltd., Stuttgart