Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Allgemeines und Geltungsbereich
Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Geschäftsbeziehungen mit meinen Kunden.
Meine AGB gelten ausschließlich. Abweichende, entgegenstehende und / oder ergänzende AGB des Kunden werden nur dann und insoweit Vertragsbestandteil, als ich ihrer Geltung ausdrücklich zugestimmt habe. Dieses Zustimmungserfordernis gilt in jedem Fall, beispielsweise auch dann, wenn ich in Kenntnis der AGB des Kunden meine Leistungen vorbehaltlos ausführe.

§ 2 Angebote
Die Angebote sind freibleibend und unverbindlich.

§ 3 Preise und Zahlungsbedingungen
Sofern im Einzelfall nichts anderes vereinbart ist, gelten meine jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses aktuellen Preise.
Die vereinbarten Preise sind mit Beendigung der Behandlung fällig. Die Preise für Abonnements sind mit Beginn der Behandlungen und die Preise für Geschenk-Gutscheine sind bei Ausstellung in einer Summe fällig. Teilzahlungen sind grundsätzlich nicht möglich.
In begründeten Fällen kann ich die Vereinbarung von Terminen von einer entsprechenden Voraus-zahlung abhängig machen.
Die Zahlungen haben in bar zu erfolgen oder es wird eine Ermächtigung zum Einzug im Rahmen des Lastschrifteinzugsverfahren erteilt. Bei Verkäufen von Geschenk-Gutscheinen und von Abonnements oder von Produkten und sonstigen Waren gilt dies entsprechend.
Sämtliche Preisangaben beinhalten die aktuell gültige Mehrwertsteuer.

§ 4 Terminvergabe und Behandlungen
Behandelt werden auf eigenen Wunsch und nach terminlicher Vereinbarung alle geschäftsfähigen Personen ab 18 Jahren. Bei Personen unter 18 Jahren ist die Zustimmung des gesetzlichen Vertreters erforderlich.
Wünscht der Kunde einen besonderen Behandlungstermin, werde ich versuchen, diesem Termin-wunsch nachzukommen. Aufgrund der Vielzahl von Terminwünschen ist dies jedoch nicht immer durchführbar.
Vereinbarte Termine sind verbindlich.
Die Behandlungsdauer und der Behandlungsumfang richten sich nach der vorherigen und individuellen Absprache sowie der persönlichen körperlichen Situation und Konstitution des Kunden. Ich gebe aus-schließlich Behandlungsempfehlungen, die Entscheidung über die Art der Behandlung trifft jedoch allein der Kunde.
Kann aus von mir nicht zu vertretenden Gründen oder höherer Gewalt ein Termin von mir nicht eingehalten werden, wird der Kunde umgehend in Kenntnis gesetzt, sofern die hinterlegten Adress- und Kontaktdaten eine zeitnahe Kontaktaufnahme ermöglichen. Ich bin in diesem Fall berechtigt, den Termin kurzfristig zu verschieben oder vom Vertrag zurückzutreten. Meine gesetzlichen Rücktritts- und Kündigungsrechte bleiben unberührt.

§ 5 Terminverzug durch den Kunden
Erscheint der Kunde nicht zum vereinbarten Behandlungstermin und sagt er diesen Termin auch nicht mindestens 2 Werktage vorher ab, bin ich berechtigt, dem Kunden den nicht rechtzeitig abgesagten Termin gemäß § 615 BGB in Rechnung zu stellen. Bereits geleistete Zahlungen werden nicht zurück-erstattet oder verrechnet.
Im vorgenannten Fall wird für nicht verbrauchte Materialien ein pauschaler Betrag von 10 % in Abzug gebracht. Dies gilt nur für Behandlungen, bei denen Produkte oder Waren zur Anwendung kommen.
Ein Anspruch auf Ersatzleistung seitens des Kunden besteht grundsätzlich nicht.
Bei verspätetem Eintreffen wird die volle Behandlungszeit berechnet, und ein Anspruch auf Behandlung besteht nur während der vereinbarten Behandlungsdauer. Ich bin damit berechtigt,  die volle Behandlungszeit auch dann zu berechnen, wenn die Behandlungsdauer aufgrund eines nachfolgenden Termins pünktlich beendet oder verkürzt werden muss.

§ 6 Gewährleistung
Innerhalb der Behandlungen werden den Bedürfnissen des jeweiligen Hautbildes und der angewendeten Therapie entsprechende Produkte und Geräte eingesetzt. Eine Garantie bezüglich Verträglichkeit und Erfolg kann jedoch nicht gegeben werden. Dies trifft insbesondere dann zu, wenn Fragen im Vorgespräch nicht ausreichend oder nicht wahrheitsgemäß beantwortet wurden.
Der Kunde ist verpflichtet, auf eventuelle Krankheiten bzw. Unverträglichkeiten und gesundheitliche Besonderheiten (z. B. eine Schwangerschaft oder Allergien oder Infektionen) auch ohne ausdrückliche Rückfrage hinzuweisen.
Der Kunde hat offensichtliche Behandlungsmängel binnen 7 Kalendertagen, nachdem er den Mangel erkennen konnte, anzuzeigen. Andernfalls sind Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen.
Mängelanzeigen des Kunden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.
Im Übrigen richten sich die Gewährleistungsansprüche des Kunden nach den gesetzlichen Bestimmungen.

§ 7 Haftung
Grundsätzlich wird keine Haftung übernommen, wenn der Kunde durch eine Behandlung oder ein Produkt zu Schaden kommt, der auf vom Kunden gelieferten Informationen und Angaben beruht und sich diese als unzureichend oder nicht wahrheitsgemäß herausstellen. Ebenso wird keine Haftung übernommen, wenn der Kunde auf die verwendeten Produkte allergisch reagiert.
Schadensersatzansprüche des Kunden verfallen mit Ablauf von drei Monaten nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der Behandlung, sofern die Ansprüche nicht innerhalb dieser Frist geltend gemacht werden. Nach Ablauf dieser Frist kann der Kunde Ansprüche nur dann geltend machen, wenn er ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist verhindert worden ist.
Alle Schadensersatzansprüche verjähren in einem Jahr nach ihrer Entstehung. Dies gilt nicht für Ansprüche aus unerlaubter Handlung.
Meine Haftung sowie die meiner Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus Delikt sind auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Dies gilt nicht bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, d. h. einer Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde vertraut und vertrauen darf. Bei leichter Fahrlässigkeit ist die Haftung jedoch auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt.
Bei Ansprüchen aus dem Produkthaftungsgesetz sowie bei sonstiger gesetzlicher Garantiehaftung oder Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit finden die vorstehenden Haftungsbeschränkungen keine Anwendung.
Ich übernehme weiter keine Haftung für den Verlust oder die Zerstörung persönlicher Gegenstände des Kunden, die mit ins Studio gebracht wurden.

§ 8 Haftpflicht-Versicherung
Für die Fälle einer Haftungsübernahme besteht eine Versicherung bei einer namhaften deutschen Versicherungsgesellschaft in Höhe von 3.000.000 € je Versicherungsfall für Personen-, Sach- und Vermögens-schäden. Die Jahreshöchstleistung ist auf 6.000.000 € beschränkt.

§ 9 Persönliche Daten und Datenschutzerklärung
Der Schutz unserer Kundendaten ist uns sehr wichtig und eine Verpflichtung zugleich. Absolute Transparenz genießt bei uns Priorität.
Im Rahmen der vorgeschriebenen Anamnese sowie für eine professionelle Behandlung und/oder Kundenpflege benötigen wir von unseren Kunden dafür relevante und dafür erforderliche Daten und Informationen.
Diese Daten werden in einer Kundenkartei in Papierform (Inhalt: Persönliche Daten sowie Gesundheitsdaten) und in elektronischer Form (Inhalt: Persönliche Daten) gespeichert. Die Speicherung in Papierform ist erforderlich, um die Dokumentationspflicht des Anamnese-Gesprächs zu erfüllen.
Mit der Unterzeichnung des Protokolls über das Anamnese-Gespräch willigt der Kunde in die Nutzung seiner Daten zu Marketingzwecken und zur Speicherung seiner Daten in der hier bezeichneten Form ein. Diese Einwilligung kann verweigert oder jederzeit per Post, Telefon, Telefax oder Email widerrufen werden.
Gespeicherte Daten werden dann innerhalb der gesetzlichen Frist von einem Monat gelöscht.
Kunden, die ihre Werbeeinwilligung widerrufen, werden sofort aus dem Verteiler genommen. Ohne Einwilligung zur Erhebung und Speicherung der Gesundheitsdaten erfolgt die Behandlung auf eigenes Risiko des Kunden und unter Ausschluss jeder Gewährleistung. Insbesondere kann in diesem Fall der Grundsatz der Sorgfalt nicht erfüllt werden. Außerdem haben wir das Recht, die Behandlung in diesem Fall zu verweigern. Dies gilt nicht für den Fall, dass uns der Kunde die Erhebung und Speicherung seiner persönlichen Daten wie Name und Kontaktdaten verweigert. 
Meldet sich der Kunde bei uns über das Kontaktformular unserer Website, können Daten ohne besondere Einwilligung verarbeitet werden.
Wir verpflichten uns, die Kundendaten nur für den Zweck der zu erbringenden Behandlung und Dienstleistung bzw. der Kundenpflege und unter Berücksichtigung der Datenschutzbestimmungen sowie der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) einzusetzen.
Weiter verpflichten wir uns, die Kundendaten ohne ausdrückliche Einwilligung des Kunden nicht an außenstehende Personen weiterzugeben. Es erfolgt ausschließlich eine Nutzung in eigener Sache und keine Weitergabe der Kundendaten an Drittanbieter von Auftragsverarbeitungen oder an Drittstaaten.
Wir verpflichten uns darüber hinaus, alle Daten und Informationen, die während einer Behandlung besprochen und festgehalten werden, geheim zu halten und vertraulich zu behandeln. Informationen und Daten werden als vertraulich eingestuft, wenn dies der Kunde zum Ausdruck bringt oder wenn sich dies aus dem Inhalt der Informationen und Daten (insbesondere Angaben im Rahmen der Anamnese) zwangsläufig ergibt.
Die Vertraulichkeit wird außer Kraft gesetzt, wenn dies von Rechtswegen entschieden wird und/oder wir von der Vertraulichkeitsklausel entbunden wurden.
Ausdrücklich weisen wir darauf hin, das unsere Kunden ein Auskunfts-, Berichtigungs-, Löschungs-, Einschränkungs-, Widerspruchs- oder gegebenenfalls Widerrufsrecht sowie das Recht auf Übertragbarkeit der Daten und das Recht auf Beschwerde beim Landesbeauftragten für den Datenschutz, Königstraße 10a, 70173 Stuttgart oder bei der für Sie zuständigen Aufsichtsbehörde haben. Auf diesbezügliche Anfragen und Anforderungen (per Post,Telefon, Telefax, Email) werden wir innerhalb der gesetzlich vorgeschriebenen Frist von einem Monat reagieren. Wir verwenden die personenbezogenen Kundendaten ausschließlich intern für den Versand von Newslettern, Produkt-Informationen, Glückwunsch-Briefen und Einladungen zu Promotion-Einladungen. Hierfür verwenden wir ausschließlich Name und Anschrift sowie das Geburtsdatum (für den postlaisierten Versand) bzw. die Email-Adresse sowie das Geburtsdatum (für elektronischen Versand). Die Gesundheitsdaten erheben und verwenden wir im Rahmen der Anamnese ausschließlich und streng vertraulich für eine professionelle Behandlung unserer Kunden. Weitere Kundenbezogene Daten werden nicht erhoben und nicht verarbeitet.
Ein Zugriff auf die personenbezogenen Daten unserer Kunden und/oder eine Verwendung oder Verarbeitung der vorgenannten Kundendaten durch Dritte ist ausgeschlossen.

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz und zur Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) finden Sie auf unserer Website unter www.schön-und-schöner.de/datenschutz unter dem Menüpunkt "Datenschutz".

§ 10 Beschädigung und Diebstahl
Ich habe das Recht, für alle vom Kunden verursachten Schäden eine Wiedergutmachung zu fordern. Ladendiebstähle werden ausnahmslos zur Anzeige gebracht.

§ 11 (Geschenk-) Gutscheine und Abonnements
Alle verkauften Geschenk-Gutscheine müssen innerhalb von 12 Monaten eingelöst werden. Danach verfallen die Geschenk-Gutscheine ersatzlos.
Ausgelegte Gutscheine für Probe-Behandlungen sowie Werbe-Gutscheine müssen innerhalb von 6 Monaten eingelöst werden. Danach verlieren diese Gutscheine ihre Gültigkeit und verfallen ersatzlos.
Die Einlösung von SCHÖN & SCHÖNER Wellness & Beauty-Studio herausgegebenen Wert-Gutscheinen in Höhe von 15,00 € ist auf einen Gutschein pro Behandlung begrenzt. Diese Einschränkung bezieht sich nur auf nicht käuflich erworbene Gutscheine.
Die nach Ablauf von 3 Monaten nach dem Erwerb eines Abonnements noch nicht beanspruchten Behandlungen verfallen nach dieser Frist ersatzlos.
Gutscheine können nicht in bar ausbezahlt werden.
Erworbene Abonnements können nur aus wichtigem Grund (z. B. ärztliches Attest) gekündigt werden. Den Nachweis des wichtigen Grundes hat der Kunde zu erbringen. In diesem Fall wird eine Erstattung der noch nicht verbrauchten Behandlungskosten individuell geprüft.
Bei unwichtigen Gründen hat der Kunde kein Kündigungsrecht und damit auch keinen Anspruch auf eine Erstattung der noch nicht verbrauchten Behandlungskosten.
Im Falle nicht erstatteter Behandlungskosten ist der Kunde berechtigt, die noch nicht beanspruchten Behandlungen innerhalb von 3 Monaten nach Erwerb des Abonnements einzulösen und in Anspruch zu nehmen.

§ 12 Kostenlos gewährte Zusatz-Leistungen
Einem Kunden kostenlos gewährte Behandlungen (z. B. Ultratone-Behandlungen im Zusammenhang mit einer Kryolipolyse-Behandlung) bzw. kostenlos gewährte Zusatzleistungen verfallen nach Ablauf von 3 Monaten nach der Gewährung bzw. der Zusage an den Kunden ersatzlos. Eine Auszahlung von kostenlos gewährten Zusatzleistungen in bar ist nicht möglich.

§ 13 Online-Shop und Produktverkauf
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung mein Eigentum.
Der Mindestwert (ohne Versandkosten) beträgt bei Online-Bestellungen 25 Euro. Ab einem Online-Bestellwert von 60 Euro fallen bei einem Versand innerhalb Deutschland keine Versandkosten an. Bei einem Versand außerhalb Deutschland fallen höhere Versandkosten an. Die Höhe der aktuellen Versandkosten werden auf unserer Homepage bekannt gegeben.
Bei einer Lieferung gegen Nachnahme kommen zum Rechnungsbetrag noch Entgelte der DHL hinzu.
Für die Pflegeprodukte der Dr. Belter Cosmetic gilt die Preisliste in der jeweils aktuellen Fassung.
Grundsätzlich können Waren und Produkte nur gegen Barzahlung erworben werden.
Online-Bestellungen werden nur gegen Vorkasse und damit erst nach Zahlungseingang (Überweisung oder PayPal) bzw. Nachnahme ausgeführt. Teilzahlungen werden nicht akzeptiert.
Eine Lieferung gegen Rechnung ist ab einer Bestellsumme in Höhe von 200 Euro und erst nach der 4. Bestellung möglich.
Bei einer Lieferung gegen Rechnung ist der Rechnungsbetrag innerhalb von 7 Tagen und ohne Abzug zur Zahlung fällig.
Online-Bestellungen werden angenommen unter dem Vorbehalt der Lieferfähigkeit meines Lieferanten und der Verfügbarkeit.
Für nicht abgeholte oder entgegen genommene Pakete stelle ich eine Gebühr in Höhe von 15 Euro für die mir entstandenen Kosten in Rechnung (Kosten für die Abwicklung, Verpackungs-, Fracht- und Rücksendekosten sowie Arbeitsaufwand).
Unfreie Rücksendungen werden nicht angenommen.

§ 14 Widerrufsrecht / Rückgaberecht
Unser Kunde hat das Recht, binnen vierzehn Tage ohne Angabe von Gründen den mit ihm geschlossenen (Fernabsatz-) Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage an dem Tag, an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter (der nicht der Beförderer ist) die Waren in Besitz genommen hat (bei einheitlicher Bestellung und Kompletter Lieferung) oder die letzte Ware in Besitz genommen hat (bei einheitlicher Bestellung, jedoch getrennter Lieferung).
Um dieses Widerrufsrecht auszuüben, muss uns der Kunde mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder Email) über seinen Entschluss, den mit ihm geschlossen (Fernabsatz-) Vertrag zu widerrufen, informieren.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Kunde die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrecht vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

Die. Erklärung hat zu erfolgen an: 

Schön & Schöner Wellness & Beauty-Studio Ltd.
Wagnerstraße 38 A, 70182 Stuttgart
Telefax 0711 / 66473771
Email: info(at)schoen-und-schoener.de

Folgen des Widerrufs:
Wenn der Kunde den mit ihm geschlossen (Fernabsatz-) Vertrag widerruft, haben wir ihm alle Zahlungen, die wir von ihm erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Kunde eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene Standardlieferung gewählt hat), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf des (Fernabsatz-) Vertrag bei uns eingegangen ist.
Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit ihm wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden dem Kunden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Wir können Rückzahlungen verweigern, bis wir die Waren wider zurückerhalten haben oder bis der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass er die Waren zurückgesandt hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Der Kunde hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem er uns über den Widerruf dieses (Fernabsatz-) Vertrag unterrichtet hat, an uns (Anschrift wie vorstehend genannt) zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Kunde die Ware vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absendet.
Der Kunde trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Kann der Kunde uns die empfangene Leistung sowie gegebenenfalls gezogen Nutzungen nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren bzw. herausgeben, muss uns der Kunde insoweit Wertersatz leisten. Wertersatz für Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen ist immer dann zu leisten, wenn bei zum Verkauf bestimmten Waren das Hygiene-Siegel entfernt oder beschädigt wurde.

§ 15 Änderungsvorbehalt
Ich behalte mir zwischenzeitliche Änderungen in Art und Umfang der Behandlungen und der Preise vor.

§ 16 Gültigkeit der AGB und Preise
Mit der Erscheinung neuer AGB und neuer Preise verlieren alle vorherigen AGB und Preise ihre Gültigkeit. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des EU-Kaufrechts.

§ 17 Gerichtsstand und Schlussbestimmungen
Gerichtsstand ist Stuttgart.
Dem Kunden stehen Aufrechnungs- oder Zurückbehaltungsrechte nur insoweit zu, als sein Anspruch rechtskräftig festgestellt und unbestritten ist.
Der Kunde ist berechtigt, seine Ansprüche aus dem Vertrag abzutreten.
Sollten einzelne Bestimmungen der AGBs unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit der AGBs im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich die Bestimmungen als lückenhaft erweisen.

 

© Mai 2018

SCHÖN & SCHÖNER
Wellness & Beauty-Studio Ltd. ®
Wagnerstraße 38 A
70182 Stuttgart

© Schön & Schöner - Wellness & Beauty-Studio Ltd., Stuttgart